segle und deine seele wird tanzen

[et_pb_section admin_label=“section“]
[et_pb_row admin_label=“row“]
[et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“]Das erste mal auf einem Segelboot, war ein 14 Stunden Turn. Nachdem ich mich ein wenig eingewöhnt hatte, legte ich mich auf den Boden der Reeling. Auf der Seite auf der das Boot tiefer im Wasser lag, so dass ich dem Wasser so nah war wie nur möglich sein konnte. Mit soviel von meinem Körper wie es nur ging. Zwei Geländerstangen hielten mich davon ab ins Wasser fallen zu können. Es war mittlerweile dunkel, über mir am nachtblauen Himmel funkelten unendlich viele Sterne. Das Mondlicht reflektierte auf der Wasseroberfläche und lies sie wie einen mystischen tiefen schwarzen Spiegel erscheinen. So wunderschön, unfassbar romantisch wie hier und da das Licht auf den Wellen in der Ferne auffunkelte. Das Wasser war unglaublich still, wir glitten mit dem Boot darüber wie über ein Seidentuch. Ich ließ mal meine Hand ins Wasser hängen, mal meinen Fuß, beobachtete die kleinen Wellen die unser Boot ins Wasser zeichnete. Immer und immer wieder. Vollkommen friedlich und zutiefst entspannt. Fasziniert davon, gefühlt übers Wasser zu fliegen. Ich glitt so nah und schnell an dieser Wasseroberfläche vorbei, ohne auch nur einen ungewollten Tropfen Wasser abzubekommen. Vollkommende Zufriedenheit, das Gefühl von Glück und Erfüllung war da, und ist es jedes mal wieder, wenn ich an diesen Moment denke.[/et_pb_text][/et_pb_column]
[/et_pb_row]
[/et_pb_section]

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.